Schulentscheid von „Jugend debattiert“ an der Henry-Harnischfeger-Schule

 

Die Argumente im Kopf, die Stoppuhr auf Null, die Klingel im Anschlag und die Stifte gezückt – alle Beteiligten hielten sich Mitte Dezember in freudiger Erwartung auf den schulinternen Wettbewerb bereit, dessen Sieger unsere Schule auf nächsthöherer Ebene beim Schulverbundsentscheid am Grimmelshausen-Gymnasium in Gelnhausen vertreten werden.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde an der Henry-Harnischfeger-Schule zu einem der beiden vorgeschlagenen Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln heraus debattiert, um das Für und Wider einer Streitfrage zu beleuchten.

Im diesjährigen Durchgang war das Los auf die Frage „Sollen Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt werden?“ gefallen und die Jury, bestehend aus der Redakteurin Barbara Kruse, Birte Müller-Dietrich (Fachleitung Deutsch), Diana Hahn (Schülerin der Klasse 10b) und Andrea Auth (Schulkoordinatorin für „Jugend debattiert“), war gespannt, wie die Schülerinnen und Schüler sich aus den ihnen ebenfalls zugelosten Positionen heraus schlagen würden. Erst zwei Tage vor Schulentscheid hatten die Jugendlichen der Jahrgangsstufe 10 erfahren, zu welchem Thema und auf welcher Position sie debattieren würden. Kevin Kolb (10a) und Nick Hof (10c) vertraten die Pro-Seite, während die beiden Mädchen Josephine Detzer (10d) und Tamina Weiß (10c) sich dagegen aussprechen mussten. Spannend ist in diesem Wettbewerb die Tatsache, dass die zugewiesene Position nicht unbedingt mit der eigenen Meinung übereinstimmt, daher musste die Vorbereitung alle Perspektiven umfassen.

Während der Debatte zeigte sich recht schnell, dass Josephine Detzer in allen zu bewertenden Bereichen überzeugen konnte und so entschied sie den Wettbewerb deutlich für sich. Sowohl in Sachkenntnis und Ausdrucksvermögen konnte sie überzeugen, als aber auch vor allem in ihrer Gesprächsfähigkeit, die ihre Überzeugungskraft nur noch unterstrich. Daher wird sie im kommenden Frühjahr für die Henry-Harnischfeger-Schule gemeinsam mit dem zweitplatzierten Kevin Kolb beim Schulverbundsentscheid antreten. Tamina Weiß erreichte Platz 3, dicht gefolgt von Nick Hof auf Platz 4. „Wir danken allen für die Teilnahme, den Lehrkräften für die Vorbereitung und wünschen für den weiteren Wettbewerb alles Gute.“, so Andrea Auth abschließend.

IMG 4679 web

Foto: Im Hintergrund von links nach rechts: Die Jury-Mitglieder Birte Müller-Dietrich, Barbara Kruse, Andrea Auth und Diana Hahn.

Im Vordergrund von links nach rechts: Kevin Kolb (10a), Nick Hof (10c), Josephine Detzer (10d) und Tamina Weiß (10c)