FranceMobil macht Halt an Henry-Harnischfeger-Schule

Das FranceMobil hat die Einladung der Französischkolleginnen und -kollegen der Henry- Harnischfeger-Schule angenommen und in Bad Soden-Salmünster Halt gemacht.

Die 25-jährige Lektorin Myriam Araste von FranceMobil brachte in spielerischer Form und durch innovative Methoden den Schülerinnen und Schülern der fünf Klassen der Jahrgangsstufe 6 das Nachbarland Frankreich und dessen Sprache ein wenig näher. Sie warb für die zweite Fremdsprache und weckte Lust auf internationale Kontakte.

Die gebürtige Inselbewohnerin von „La Reunion“, einem französischen Überseedepartement im Indischen Ozean, hielt ihre Präsentation komplett in Französisch.

Mit einem riesigen Schaumwürfel konnten sich die Teilnehmenden spielerisch nach kurzer Zeit auf Französisch vorstellen und Quizfragen über Frankreich beantworten. Auch das Kugelspiel Boule gehörte zum Programm.

Mit viel Freude und fast ohne Sprachbarrieren haben 110 Schülerinnen und Schüler Französisch ‚kosten‘ dürfen. Nun heißt es überlegen, ob Französisch oder Latein ab Jahrgang 7 in Frage kommt.

Das Programm FranceMobil wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) und dem Institut Français Deutschland koordiniert.

FranceMobil

Foto: Myriam Araste von FranceMobil mit Schülerinnen und Schülern der Henry-Harnischfeger-Schule